Franz-Mehring-Platz

Franz-Mehring-Platz

Franz-Mehring-Platz - Berlin-Friedrichshain - Postleitzahl: 10243

Der Franz-Mehring-Platz (Postleitzahl 10243) ist ein Platz im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, Ortsteil Friedrichshain. Der Platz in der Nähe des Ostbahnhofs liegt zwischen den Straßen Am Wriezener Bahnhof, Straße der Pariser Kommune, Singerstraße und Rüdersdorfer Straße.

Benannt ist der Platz seit dem 3. März 1972 nach dem marxistischen Historiker Franz Mehring (1846-1919). Ursprünglicher Name war Küstriner Platz, die Umbenennung erfolgte im Zuge der Errichtung des Verlagsgebäudes des SED-Zentralorgans „Neues Deutschland“. Nach Franz Mehring sind auch der Mehringdamm und der Mehringplatz in Kreuzberg benannt.

 
 

Franz-Mehring-Platz - Adressen

Franz-Mehring-Platz - Karte

Franz-Mehring-Platz - Bilder

Franz Mehring

Franz-Mehring-Denkmal vor dem ND-Verlagsgebäude am Franz-Mehring-Platz. Das Bronze-Denkmal wurde in den Jahren 1978-81 von dem Bildhauer Heinrich Apel erschaffen.

Neues Deutschland (ND)

Verlagsgebäude Neues Deutschland (Parteizeitung der SED, heute DIE LINKE) am Franz-Mehring-Platz. Errichtet in den Jahren 1969–1974 nach den Plänen der Architekten Eberhard Just und Edgar Hofmann.

Studentenwohnheim Franz-Mehring-Platz

Studentenwohnheim Franz-Mehring-Platz 2-3, betrieben durch das Studentenwerk Berlin.