Hallesches Ufer

Hallesches Ufer

Hallesches Ufer - Berlin-Kreuzberg - Postleitzahl: 10963

Die Straße Hallesches Ufer (Postleitzahl 10963) im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg (Ortsteil Kreuzberg) verläuft vom Reichpietschufer und der Köthener Straße bis zum Halleschen Tor und geht dort in die Gitschiner Straße über. Das Hallesche Ufer liegt nördlich des 1849 angelegten Landwehrkanals, das Tempelhofer Ufer bildet die gegenüber liegende Seite. Benannt ist die Straße seit dem 6. November 1849 nach der Stadt Halle in Sachsen-Anhalt.

 
 

Hallesches Ufer - Adressen

Happy Bed Hostel Happy Bed Hostel

Hallesches Ufer 30
10963 Berlin

Mehr Infos
Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg

Hallesches Ufer 62
10963 Berlin

Mehr Infos

Hallesches Ufer - Karte

Hallesches Ufer - Bilder

Posthochaus

Postbank-Hochaus  (Hallesches Ufer 40-60 / Großbeerenstraße 2):  Nach den Plänen des Oberpostdirektors Prosper Lemoine in den Jahren 1965 bis 1971 errichtetes Hochhaus mit 23 Geschossen. Das ehemalige Postscheckamt Berlin West soll zukünftig als Wohnhaus genutzt werden.

Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg - Hallesches Ufer 62

Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg (Hausanschrift Möckernstraße 130) und Familiengericht Tempelhof-Kreuzberg (Hausanschrift: Hallesches Ufer 62). Das Amtsgericht ist u. a. zuständig für den Kirchenaustritt in Friedrichshain-Kreuzberg.