Obentrautstraße

Obentrautstraße

Obentrautstraße - Berlin-Kreuzberg - Postleitzahl: 10963

Die Obentrautstraße (Postleitzahl 10963) ist eine ca. 580 Meter lange Straße im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg (Ortsteil Kreuzberg) Sie beginnt am Mehringdamm als Fortsetzung der Blücherstraße und führt über die Großbeerenstraße bis zur Möckernstraße am Park am Gleisdreieck. Zusätzlich geht die Ruhlsdorfer Straße von Obentrautstraße ab.

Benannt ist die Straße seit dem 24. August 1936 nach dem Militär Hans Michael Elias von Obentraut (1574-1625). Obentraut war ein deutscher Reitergeneral, der im Dreißigjährigen Krieg auf Seiten der Evangelischen Union kämpfte. Dass Obentraut Vorbild für den „deutschen Michel“, die nationale Personifikation der Deutschen, war, ist umstritten. Ältere Namen der Straße waren Mühlenstraße (bis 1862) und Teltower Straße (1862-1936).

Obentrautstraße - Adressen

Gretchen Club Gretchen Club

Obentrautstraße 19-21
10963 Berlin

Mehr Infos

 

Obentrautstraße - Bilder

Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Berlin

Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Berlin am Mehringdamm (rechts) Ecke Obentrautstraße (links).

Obentrautstraße (Ost)

Obentrautstraße (Ecke Mehringdamm), Blickrichtung Westen.

Zufahrt zum Dragoner-Areal

Zufahrt zum Dragoner-Areal an der Obentrautstraße. Als Dragoner-Areal wird das ehemalige Kasernengelände der preußischen Garde-Dragoner-Regimenter bezeichnet. Das Hauptgebäude der Garde-Dragoner-Kaserne befindet sich am Mehringdamm und wird heute vom Finanzamt Friedrichshain-Kreuzberg genutzt. Das Areal zwischen Mehringdamm, Obentrautstraße, Yorckstraße und Großbeerenstraße soll zu seinem Wohngebiet entwickelt werden.

Obentrautstraße 23

Obentrautstraße 23 (höhe Ruhlsdorfer Straße).

Obentrautstraße Ecke Großbeerenstraße

Obentrautstraße Ecke Großbeerenstraße, Blickrichtung Mehringdamm.

Obentrautstraße Ecke Möckernstraße

Obentrautstraße (Ecke Möckernstraße).

Obentrautstraße - Karte