Böcklinstraße

Böcklinstraße

Böcklinstraße - Berlin-Friedrichshain - Postleitzahl: 10245

Die Böcklinstraße (Postleitzahl 10245) ist eine ca. 130 Meter lange Straße im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg (Ortsteil Friedrichshain). Sie verläuft von der Wühlischstraße bis zur Sonntagstraße und ist Teil des Südkiezes.

Benannt ist die Straße nach dem Schweizer Maler, Zeichner, Grafiker und Bildhauer Arnold Böcklin (1827-1901). Böcklin gilt als einer der bedeutendsten bildenden Künstler des 19. Jahrhunderts in Europa. Zu seinen bedeutenden Werken zählen u. a. das Selbstbildnis mit fiedelndem Tod (1872) und die fünf Variationen der Toteninsel (1880-1886). Bekannt wurde der Name Böcklins auch durch die ursprünglich von ihm entworfene und nach ihm benannte Jugendstil-Schriftart

Böcklinstraße - Adressen

 

Böcklinstraße - Bilder

Max-Kreuziger-Schule

Die Max-Kreuziger-Grundschule (Böcklinstraße 1-5) wurde 1954 nach einem Entwurf von Hans Schmidt erbaut und später zur Oberschule erweitert (27. POS). Das Gebäude steht unter Denkmalschutz (Objektdokumentennummer: 09070025), wird aber seit 2001 nicht mehr als Schule genutzt. Nach dem Umbau beherbergt das Haus heute 67 Eigentumswohnungen.

Bildlizenz: CC-BY-SA-Lizenz - Bundesarchiv, Bild 183-64682-0001 / CC-BY-SA

Böcklinstraße - Karte

Sozialraum
Lebensweltlich orientierte Räume (LOR) für Böcklinstraße, Ortsteil Friedrichshain, Postleitzahl 10245, Straßennummer 40375.
Planungsraum: 
Bezirksregion: 
Prognoseraum: