Fraenkelufer

Fraenkelufer

Fraenkelufer - Berlin-Kreuzberg - Postleitzahl: 10999

Das Fraenkelufer (Postleitzahl 10999) ist eine ca. 550 Meter lange Straße am Landwehrkanal im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, Ortsteil Kreuzberg. Sie verläuft von der Kottbusser Straße und der Kohlfurter Straße bis zum Erkelenzdamm. Über die Admiralbrücke ist das Fraenkelufer mit dem gegenüberliegenden Planufer verbunden. Benannt wurde die Straße am 31. Juli 1947 nach dem Arzt und Mediziner am Urbankrankenhaus Albert Fraenkel (1848-1916). Fraenkel entdeckte den Erreger der Kruppösen Lungenentzündung, der später nach ihm benannt wurde. Vorherige Namen der Straße waren Kohlenufer, Kottbusser Ufer und Thielschufer. Am Fraenkelufer steht die in der Pogromnacht 1938 schwer beschädigte und bis auf ein Nebengebäude abgerissene Synagoge am Fraenkelufer. 1980 fand in der Straße die "Schlacht am Fraenkelufer" zwischen Mitgliedern der Hausbesetzerbewegung und der Polizei statt. Die Straßenschlacht gilt als Geburtsstunde der autonomen Bewegung in Berlin.

Fraenkelufer - Adressen

Synagoge Fraenkelufer Synagoge Fraenkelufer

Fraenkelufer 10-12
10999 Berlin

Mehr Infos

 

Fraenkelufer - Bilder

Fraenkelufer am Landwehrkanal

Fraenkelufer am Landwehrkanal zwischen Admiralbrücke und Kottbusser Brücke.

Fraenkelufer Ecke Admiralstraße

Fraenkelufer Ecke Admiralstraße (links).

Fraenkelufer - Karte