Kynaststraße

Kynaststraße

Kynaststraße - Berlin-Friedrichshain - Postleitzahl: 10317

Die Kynaststraße (Postleitzahl 10317) ist eine Straße in den Berliner Bezirken Friedrichshain-Kreuzberg und Lichtenberg. Sie verläuft von der Straße Alt-Stralau in Friedrichshain bis zur Marktstraße in Lichtenberg. Die Straße liegt am Rande der Halbinsel Stralau und an der Ostseite des Bahnhofs Ostkreuz. Benannt ist sie nach der Sagen und Mythen umwobenen Kynastburg (heute Burg Chojnik) im Riesengebirge. Die Namensgebung erfolgte um 1908.

Kynaststraße - Adressen

Noch keine Einträge

Seite kostenlos eintragen

 

 

Kynaststraße - Termine

Aktuell keine Termine

Zur Terminübersicht

Kynaststraße - Bilder

Kynaststraße am Ostkreuz

Neue Kynastbrücke / Kynaststraße, Blickrichtung Marktstraße. Links im Bild der Regionalbahnsteig des Bahnhofs Ostkreuz. Die um 1900 errichtete alte Kynastbrücke stand ca. 20 Meter weiter westlich, sie wurde im Zuge der Umgestaltung und Erweiterung des Bahnhofs Ostkreuz 2008 abgerissen und 2009 durch eine vier feldrige Stahlhohlkastenbrücke ersetzt. Die neue Kynastbrücke ist ca. 172 Meter lang und 12,50 Meter breit. Die Baukosten betrugen ca. 13,3 Millionen Euro und wurden zum überwiegenden Teil von der Deutschen Bahn getragen. Die Brücke überspannt neben den Bahngleisen auch die aus Richtung Markgrafendamm kommende Hauptstraße. Durch die Verschiebung um 20 Meter führt die neue Brücke nun teilweise über Lichtenberger Gebiet.

Regionalbahn am Bahnhof Ostkreuz

Regionalbahn am Bahnhof Ostkreuz an der Kynaststraße / Neue Kynastbrücke. (Zugang zum Bahnhof und den Zügen nur über Hauptstraße oder Neue Bahnhofstraße).

Kynaststraße, Blickrichtung Alt-Stralau

Kynaststraße, Blickrichtung Alt-Stralau. Rechts im Bild an den Bahnanlagen die Rampe der neuen Kynastbrücke. Links die Verbindung zur Hauptstraße.

DJH Jugendherberge Berlin Ostkreuz

Jugendherberge Ostkreuz aus Richtung Kynaststraße (Adresse Marktstraße 9-12, Berlin-Lichtenberg). Der in Jahren 1906 bis 1908 von der Gemeinde Boxhagen-Rummelsburg errichte Gebäudekomplex beherbergte ursprünglich mehrere Schulen und eine Feuerwache. Später war hier der Fachbereich Elektrotechnik der Fachhochschule für Wirtschaft und Technik (FHTW) untergebracht. Seit 2016 wird das Hauptgebäude als Jugendherberge genutzt.

Kynaststraße Ecke Boxhagener Straße

Kreuzung Kynaststraße (links) / Boxhagener Straße (Unterführung) / Hirschberger Straße (rechts) / Marktstraße. Das Nadelöhr an der Grenze zwischen den Bezirken Friedrichshain-Kreuzberg (Ortsteil Friedrichshain) und Lichtenberg (Ortsteil Rummelsburg).

Kynaststraße - Karte

Kynaststraße - Sozialraum

Lebensweltlich orientierte Räume (LOR) für Kynaststraße, Ortsteil Friedrichshain, Postleitzahl 10317, Straßennummer 41696.

Planungsraum: 
Bezirksregion: 
Prognoseraum: