Eisenbahnstraße

Eisenbahnstraße

Eisenbahnstraße - Berlin-Kreuzberg - Postleitzahl: 10997

Die Eisenbahnstraße (Postleitzahl 10997) ist eine ca. 480 Meter lange Straße im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, Ortsteil Kreuzberg. Sie verläuft vom Lausitzer Platz über die Muskauer Straße und die Wrangelstraße bis zur Köpenicker Straße und geht dort in die Brommystraße über.

Die Namensgebung am 22. Mai 1852 geht auf die Berliner Verbindungsbahn zurück, die von 1852 bis 1871 durch die Straße führte. Die Berliner Verbindungsbahn, ein Vorläufer der Ringbahn, verknüpfte die damaligen fünf Berliner Kopfbahnhöfe miteinander. Die Bahnstrecke durch die Eisenbahnstraße verband den ehemaligen Görlitzer Bahnhof (heute Görlitzer Park) mit dem damaligen Frankfurter Bahnhof (heute Ostbahnhof) in Friedrichshain.

Im Roman „Herr Lehmann“ von Sven Regner wohnt die Titelfigur, der Barkeeper Frank Lehmann, in der Eisenbahnstraße.

Eisenbahnstraße - Adressen

Markthalle Neun Markthalle Neun

Eisenbahnstraße 42/43
10997 Berlin

Mehr Infos

 

Eisenbahnstraße - Bilder

Kreuzung Eisenbahnstraße / Wrangelstraße

Eisenbahnstraße Ecke Wrangelstraße, Blickrichtung Lausitzer Platz.

Eisenbahnstraße Ecke Wrangelstraße

Eisenbahnstraße Ecke Wrangelstraße, Blickrichtung Köpenicker Straße.

Eisenbahnstraße Ecke Muskauer Straße (Sparkasse)

Eisenbahnstraße Ecke Muskauer Straße, Blickrichtung Lausitzer Platz.

Markthalle Neun - Eisenbahnstraße

Markthalle IX in der Eisenbahnstraße 42/43. Die 1891 eröffnete Markthalle erstreckt sich von der Eisenbahnstraße bis zu Pücklerstraße. Bei der Eröffnung hatte sie eine Verkaufsfläche von 3296 m² und bot Platz für 300 Händler. Das nach Standardplänen des Stadtbaurats Hermann Blankenstein errichtete Gebäude steht als Baudenkmal unter Denkmalschutz (Objektdokumentennummer: 09031223). Im Jahr 2012 wurde die Markthalle von der landeseigenen Berliner Großmarkt GmbH an Privatinvestoren (Markthalle Neun GmbH) verkauft.

Eisenbahnstraße - Karte