Rudolfstraße

Rudolfstraße

Rudolfstraße - Berlin-Friedrichshain - Postleitzahl: 10245

Die Rudolfstraße (Postleitzahl 10245) ist eine ca. 620 Meter lange Straße im Berliner Stadtteil Friedrichshain (Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg). Sie beginnt am Warschauer Platz (U-Bahnhof Warschauer Straße) und führt bis zur Modersohnstraße. Querstraßen: Ehrenbergstraße, Lehmbruckstraße und Danneckerstraße. Die Rudolfstraße ist Teil des gleichnamigen Rudolfkiezes. An der Ecke Danneckerstraße/Rudolfstraße, gegenüber des Rudolfplatzes, steht die 1908 erbaute Zwinglikirche.

Benannt ist die Straße seit dem 3. Mai 1895 nach dem Ritter Rudolf von Stralow, der in einer Schenkungsurkunde vom 21. November 1261 als Besitzer von Stralau erwähnt wird.

Rudolfstraße - Adressen

Kita am Rudolfplatz - Jugendwerk Aufbau Ost JAO gGmbH Kita am Rudolfplatz

Rudolfstraße 14 B
10245 Berlin

Mehr Infos

Rudolfstraße - Karte

 

Rudolfstraße - Bilder

Rudolfstraße Ecke Modersohnstraße

Rudolfstraße Ecke Modersohnstraße, Links im Bild der Rudolfplatz, im Hintergrund die Zwinglikirche.

Pumpstation XII in der Rudolfstraße 15

Ehemalige Pumpstation XII in der Rudolfstraße 15. Das in den Jahren 1889-1890 nach Plänen des Architekten Richard Tettenborn errichtete Pumpwerk steht unter Denkmalschutz (Objektdokumentennr.: 09095052) und war von 1893 bis 2013 in Betrieb. Das neue Abwasserpumpwerk für das Radialsystem XII wurde unmittelbar nebenan errichtet. Bei Trockenwetter werden im Tagesdurchschnitt ca. 11.500 m³ Abwasser zu den Klärwerken Schönerlinde, Münchehofe oder Waßmannsdorf gepumpt. Bei Regen kann das dem Pumpwerk zufließende Abwasser aus dem Gebiet zwischen Frankfurter Allee und Revaler Straße in einem unterirdischen Überlaufbauwerk eingestaut werden.