Oderstraße - Berlin-Friedrichshain - Xhain.info

Oderstraße

Oderstraße

10247 Berlin

Friedrichshain

 

Die Oderstraße (Postleitzahl 10247) ist eine Straße im Berliner Stadtteil Friedrichshain und damit im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Sie verläuft von der Jungstraße über am Traveplatz vorbei bis zur Gürtelstraße, dabei kreuzt sie die Finowstraße, die Weichselstraße und die Jessnerstraße. Die Oderstraße ist Teil des Südkiezes, benannt ist sie nach dem Fluss Oder.


Größere Kartenansicht
   
Adressen in der Oderstraße nach Hausnummern (Seite kostenlos eintragen)
   
9  
nur.Fabrik T-Shirt Druck & Textildruck
Hotels in Friedrichshain-Kreuzberg
   
   
Oderstraße, Blickrichtung Jungstraße
Oderstraße Ecke Weichselstraße
Oderstraße, Blickrichtung Jungstraße
Oderstraße Ecke Weichselstraße
   
Oderstraße am Traveplatz
Oderstraße Ecke Jessnerstraße (Neukauf Supermarkt)
Oderstraße am Traveplatz
Oderstraße Ecke Jessnerstraße (Neukauf Supermarkt)
   
Sporthalle Oderstraße (Kurt-Ritter-Sportplatz)
Oderstraße Ecke Dossestraße (Blickrichtung Gürtelstraße)
Sporthalle Oderstraße (Kurt-Ritter-Sportplatz)
Oderstraße Ecke Dossestraße (Blickrichtung Gürtelstraße)

 


Oder

Die Oder (polnisch und tschechisch Odra, sorbisch Wodra) ist ein 866 km langer europäischer Fluss, der durch Tschechien, Polen und Deutschland zur Ostsee fließt. Rechnet man die Warthe als Quellfluss, ergibt sich eine Gesamtlänge von 1045 Kilometern. Als Ergebnis des Zweiten Weltkrieges wurde sie ab der Einmündung der Lausitzer Neiße bis Mescherin / Gryfino zur polnischen Westgrenze („Oder-Neiße-Linie“). Der mittlere Abfluss beträgt 574 m³/s, womit die Oder nach Rhein, Donau, Inn und Elbe der fünftgrößte Fluss in Deutschland ist.

Sie entspringt am Lieselberg (tschech. Fidluv Kopec) im mährischen Odergebirge, einem östlichen Ausläufer der Sudeten bei Olmütz (Olomouc), hier bildet sie zum Teil die Grenze zwischen Schlesien und Mähren, überquert hinter Ostrau (Ostrava) die Grenze zwischen Tschechien und Polen und fließt durch Schlesien und dessen Hauptstadt Breslau (Wroclaw).

Ab der Neißemündung bei Ratzdorf nördlich von Guben in Brandenburg markiert ihre Mitte bis nördlich von Schwedt/Oder die Grenze zwischen Polen und Deutschland. Zwischen Schwedt/Oder und Gartz (Oder) teilt sich die Oder in die beiden Arme Westoder (poln.: Odra Zachodnia) und Ostoder (poln.: Odra Wschodnia). Die Westoder ist bis Mescherin Grenzfluss, ehe sie wie die Ostoder beidseitig auf polnischem Territorium weiterfließt. Das Gefälle der letzten 30 km vor Stettin beträgt nur noch wenige Zentimeter. Die Oder mündet in das zur Ostsee gehörende Stettiner Haff.

 

 

teilweise aus Wikipedia,
der freien Enzyklopädie
Wikipedia, die freie Enzyklopädie