Erich-Steinfurth-Straße

Erich-Steinfurth-Straße

Erich-Steinfurth-Straße - Berlin-Friedrichshain - Postleitzahl: 10243

Die Erich-Steinfurth-Straße (Postleitzahl 10243) ist eine ca. 250 Meter lange Straße im Berliner Stadtteil Friedrichshain und damit im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Sie verläuft direkt hinter dem Ostbahnhof von der Straße der Pariser Kommune bis zur Koppenstraße. Nördlich der Erich-Steinfurth-Straße liegt der Hermann-Stöhr-Platz.

Benannt ist die Straße seit dem 27. Juli 1962 nach dem KPD-Politiker Erich Steinfurth (1896-1934). Steinfurth war preußischer Landtagsabgeordneter und Leiter der Roten Hilfe im Bezirk Berlin-Brandenburg. Am 1. Februar 1934 wurde Erich Steinfurth zusammen mit dem amtierenden KPD-Vorsitzenden John Schehr von der Gestapo erschossen. Vom 10. April 1886 bis zur Umbenennung 1962 trug die Straße den Namen Madaistraße, nach dem ehemaligen Berliner Polizeipräsidenten Guido von Madai (1810-1892).

In der Erich-Steinfurth-Straße finden regelmäßig Wochen- und Flohmärkte statt.

Erich-Steinfurth-Straße - Adressen

Erich-Steinfurth-Straße - Karte

 

Erich-Steinfurth-Straße - Bilder

Ostbahnhof Ecke Erich-Steinfurth-Straße / Straße der Pariser Kommune

Ostbahnhof Ecke Erich-Steinfurth-Straße / Straße der Pariser Kommune.

Fahrradständer am Ostbahnhof

Fahrradständer in der Erich-Steinfurth-Straße am Ostbahnhof, Blickrichtung Koppenstraße.

Erich-Steinfurth-Straße 6-8

Erich-Steinfurth-Straße 6-8. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Bebauung rund um den damaligen Schlesischen Bahnhof (heute Ostbahnhof) weitestgehend zerstört, lediglich die Vorderhäuser dreier Gebäude blieben erhalten.

Erich-Steinfurth-Straße am Ostbahnhof

Erich-Steinfurth-Straße am Ostbahnhof, Blickrichtung Straße der Pariser Kommune.

Ostbahnhof an der Erich-Steinfurth-Straße

Ostbahnhof an der Erich-Steinfurth-Straße.